Mein Urlaubsplanner

0

veröffentlicht am 20.10.2020 | von Dilara Özcan

Savannen-Feeling trifft auf Panzerwaschanlage und „Lattenmenschen“? 3 Facts über Camp Reinsehlen

Auf der Suche nach den Geschichten im Heidekreis waren wir für Euch einmal in Camp Reinsehlen – nahe Schneverdingen - unterwegs, um 3 Facts über Reinsehlen auf der Spur zu sein.

Wir genossen den Blick über die atemberaubende Sandmagerrasenfläche und fühlten uns wie in der „Savanne“. Die Weite hat uns schwer beeindruckt. Uns begegneten mitten in der Landschaft Kunstwerke, die uns ebenso überraschten wie die Geschichte zur Panzerwaschanlage. Davon möchten wir Euch heute berichten - Los geht`s! :)

 

1. Was macht eine Panzerwaschanlage in Reinsehlen?

Dazu müssen wir zunächst ein wenig über die Geschichte vom Camp Reinsehlen erzählen.

Während des zweiten Weltkrieges wird 1938 beschlossen, dass in Reinsehlen ein Feldflughafen für die Luftwaffe errichtet wird.  Es werden Munitionsbunker sowie verschiedene Gebäude für die Nutzung des Flughafens errichtet. Die deutsche Wehrmacht baut die Luftwaffe an dieser Stelle immer mehr aus, beispielsweise für Jagdflugzeuge. Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter helfen dabei, die Anlage immer weiter wachsen zu lassen.

1945 erhalten die Briten den Flugplatz, sie funktionieren die Gebäude als Flüchtlingslager um und nutzen das Gebiet als Basislager in der Lüneburger Heide.

Aber was hat das nun mit Panzern zu tun? Anders als man vermuten könnte, nutzen die Briten den Militärstützpunkt nun nicht mehr als Flugplatz, sondern vor allem für die Panzereinheiten.

In den 80ern ließ das britische Militär eine überdimensionale Waschanlage, extra für Panzer bauen. Übungen auf großer Sandmagerrasen-Fläche lassen einen Panzer durchaus schmutzig werden. Zwischenzeitlich wurde die Anlage genutzt für Team bildende Maßnahmen vom dort angesiedelten modernen Hotel und heute steht an dieser Stelle ein moderner Tagungsraum.

Lattenmenschen - Foto: Schneverdingen Touristik

Auf unserer Homepage könnt Ihr auch schon einmal stöbern: https://www.erlebniswelt-lueneburger-heide.de/de/kultur/kunst/kunstparcours-camp-reinsehlen/

Über Camp Reinsehlen gibt es so viel zu erzählen. Heute können wir gar nicht all das abbilden, was es hier zu zeigen gibt. Doch Ihr dürft gespannt sein! Wenn wir das nächste Mal über diesen idyllischen Ort sprechen, klären wir noch die Frage: Warum war der Dalai Lama schon im Camp Reinsehlen?

Mehr zum Thema haben unsere Kollegen der Schneverdingen Touristik für Euch:

https://www.schneverdingen-touristik.de/desktopdefault.aspx

Quelle zum Thema Camp Reinsehlen: Alfred Toepfer Akademie für Naturschutz

Hotel Camp Reinsehlen