Mein Urlaubsplanner

0

veröffentlicht am 17.08.2020 | von Dilara Özcan

Wie Nachtwächter Willi euch zum Fan von Soltau werden lässt

Langer Umhang, samtige Schuhe und ein alter Hut - selbstverständlich alles in schwarz! Wenn Nachtwächter Willi sich für die Soltauer nachts auf den Weg zu seinem Rundgang macht, dann fällt er in der heutigen Zeit doch ziemlich auf. Ein Horn, eine Laterne sowie eine Hellebarde sind seine Begleiter durch die dunklen Straßen des Ortes.

Wir haben Nachtwächter Willi bei seiner Tour begleitet. Was ein Nachtwächter so alles zu tun hat und worauf Ihr in seiner Führung besonders gespannt sein dürft, das erfahrt Ihr hier im Beitrag und natürlich auch, wenn Ihr mit Nachtwächter Willi einmal on tour seid! ;)

YouTube Video

Nachtwächter Willi

Was macht ein Nachtwächter und wieso gibt es einen in Soltau?

Tja, ehrlich gesagt haben wir uns das zunächst auch gefragt. Nachtwächter? Wieso denn das? Doch Willi erklärt ganz zu Beginn die Wichtigkeit seines Daseins. 😉 Er wacht über die Soltauer, schaut, dass alles seine Richtigkeit hat - und wenn doch einmal etwas passiert, dann meldet er es durch das Horn. Und das verwendet Willi auch immer zur vollen Stunde, wenn er die Bewohner von Soltau wissen lässt, wie viel Uhr es ist. Willi schafft es in einer amüsant spannenden Stimmung nicht nur von seiner Arbeit 😉 sondern auch von der Stadt Soltau zu berichten.

Nachtwächter und Stadtführer zugleich

Nachtwächter Willi nimmt Euch mit auf eine Zeitreise durch Soltau. Wusstet Ihr z. B. dass Soltau früher Soltowe hieß? Er erzählt Euch, wann und warum der Ort so hieß. Er lässt seine Gäste im fliegenden Klassenzimmer von einer früheren Zeit träumen. Im inneren Auge könnt Ihr förmlich die Kutsche auf der Alten Heerstraße fahren sehen. Neben seinem Witz bringt Willi immer wieder sein Können, Geschichten zu erzählen, ein und Touristen lauschen gespannt. Genau das ist wohl die Magie, die einen vom ersten Moment der Führung packt. Historische Erzählungen z. B. über die St. Johanniskirche oder das Rathaus, kombiniert er immer wieder mit kleinen Sagen, die einmal witzig und auch einmal etwas schaurig daherkommen.

Schmiederei – die Zusammenarbeit mit dem Teufel

Bei der Schmiede und Bauschlosserei Lühmann fängt Nachtwächter Willi an, noch verschmitzter zu grinsen, als eh schon! „Nun...“ so sagt er, „...kommen wir zu einer geheimen Geschichte. Normalerweise würden jetzt alle ganz nah rankommen, denn die Geschichte flüstere ich sonst immer.“ Nun gibt er eine Geschichte von einem Schmiede-Gesellen zum Besten, der in einer Nacht von der Frau des Schmiede-Meisters bei etwas sehr Verblüffendem in der Scheune erwischt wird. Sehr viel mehr möchten wir an dieser Stelle noch nicht verraten, denn schließlich soll Euch die Spannung genau wie uns packen. 😉

Das leibliche Wohl

Natürlich sind ein paar leckere Verkostungen in die Führung eingebaut. Willi und seine Gruppe kehren in drei bedeutenden Gastronomie-Betrieben in Soltau ein. Auf Euch warten typische Heide-Spezialitäten, die einen wahren Gaumenschmaus darstellen. Selbstverständlich habt Ihr auch immer wieder einen Moment Zeit, auch Getränke zu bestellen und einen Augenblick im Moment zu verweilen.

Die Highlights der Tour

Gemeinsam mit Willi seid Ihr etwa 3 Stunden unterwegs. Dabei lernt Ihr das breite Spektrum von Soltau kennen. Ihr erfahrt etwas zum Thema Salz, schaut Euch das Bürgermeister-Haus an, seid im fliegenden Klassenzimmer unterwegs, lernt das Wappen von Soltau kennen… Alles, was Ihr hier seht und kennenlernen dürft, wird dank der Nachtwächter-Magie von Willi einfach zu einem unvergesslichen Abend-Ausflug, den jeder Soltau-Interessierte einmal erlebt haben muss, egal ob Tourist oder Heidjer.

Für eine Führung mit Willi könnt Ihr Euch ganz einfach bei der Soltau-Touristik anmelden. Hier erhaltet Ihr auch weitere Informationen:

https://www.soltau-touristik.de/de/erlebnis/erlebnistipps/nachtwaechterfuehrung/