Blick zurück und nach vorne 
– Touristiker des Heidekreises bilden sich fort

„Nichts ist in Stein gemeißelt“ – so sagt man. Das sehen auch die Touristiker des Heidekreises so und haben sich bei einem Workshop mit Brainstorming Charakter gefragt: „Sind wir noch gut aufgestellt? Wo geht die Reise hin?“

Begleitet von Moderatorin Irmela Feige haben sich die Leiterinnen und Leiter der Tourist-Informationen dieser Frage gewidmet. Angefangen bei den Veränderungen, die während der letzten 30 Jahren zu meistern waren bis hin zu den Trends, die deutlich das Gastverhalten ändern, haben sich klare, zukünftige Handlungsfelder ergeben. Alle am Tourismus beteiligten Interessensgruppen und ihre Bedürfnisse sowie ihre Anforderungen an die Tourist-Informationen wurden beleuchtet.

Das große Thema Digitalisierung wird als Chance gesehen, gerade weil es auch viele Veränderungen mit sich bringt. Es sind viele Optimierungsmöglichkeiten in der gemeinsamen Arbeit erarbeitet worden, die nun auch, bereits terminiert, umgesetzt werden.
Bei aller Veränderung ist eines ganz deutlich geworden: der persönliche Kontakt mit Mitarbeitern der TI's und ihren Erfahrungsberichten & Empfehlungen wird für den Gast immer wertvoll sein. Empathie und echtes Interesse an den Bedürfnissen unserer Gäste kann nicht ersetzt werden. Um authentisch berichten zu können, organisiert die Erlebniswelt Lüneburger Heide als Kreisorganisation regelmäßig auch Produktschulungen bei und mit den touristischen Partnern. So fanden diese bereits im Heide-Park Resort, Weltvogelpark, dem Kletterpark Höhenwegarena und dem Designer Outlet Center statt. Im April folgt eine weitere Schulung im Serengeti-Park Hodenhagen.

Auch ist das geänderte Inspirations- und Informationsverhalten der Gäste natürlich Anlass, sich den Änderungen der Zeit anzupassen. So fanden im November zwei Workshops zum Thema Online Marketing mit Schwerpunkt Google Adwords und Analytics statt.

In all den Jahren gibt es ein unverändertes Ziel, das alle Touristiker gemeinsam verfolgen: den Gast glücklich machen! Denn ein glücklicher Gast spricht über seinen Urlaub und somit über uns und kommt gern wieder.