Wenn Mystik und Charme eine umwerfende Landschaft kreieren…

Knapp 8.000 Jahre alt ist das Pietzmoor, das am Rand des Naturschutzgebietes Lüneburger Heide liegt – und nennt sich daher zu Recht „Geschichtsbuch der Natur“.

Bohlenstege führen Sie hier quer durch die geheimnisvolle Umgebung und bringen Ihnen die faszinierende Hochmoorlandschaft näher. Die für das Moor typischen Pflanzen (Flora & Fauna) wie Wollgras, Glockenheide oder Torfmoos finden Sie ebenso wie Libellen, Moorfrösche oder Sumpfohreulen. Dabei hat jede Jahreszeit ihren ganz eigenen Charme: Die sensationelle „Wollgrasblüte“ im Frühling, sonnenhungrige Kreuzottern im Sommer, mystische Nebelschwaden im Herbst, romantisches Weiß im Winter – die Ruhe, die das Moor ausstrahlt, lädt zum Kräfte-Auftanken ein.

Einen nachhaltigen Eindruck davon, wie es früher im einst so moorreichen Niedersachsen aussah, kann auch das Naturschutzgebiet „Grundloses Moor“ vermitteln. Heute sind nur noch wenige Hochmoorflächen in naturnahem Zustand erhalten – ein Rundgang um den „Grundlosen See“ ist daher besonders reizvoll…