Kunst und Landschaft erleben.

Internationale Landschaftskunst inmitten der Lüneburger Heide

Ein Baum steht Kopf, aus einem Findling dringen Geräusche, auf einem Dachboden versteckt sich ein Panoramagemälde und auf der Oberfläche eines gigantischen Speigels erlebt man sich zwischen Himmel und Erde.

Auf Waldlichtungen und Wiesen, an Feldrainen und Seeufern rund um das Heidedorf Neuenkirchen sind seit den 1970er Jahren mehr als dreißig ortsbezogene Installationen von Künstlerinnen und Künstlern wie Tony Cragg, Mark Dion, Claus Bury, Timm Ulrichs, Dan Peterman, Christina Kubisch, HAWOLI, Jan Meyer-Rogge, Elmgreen & Dragset und Jeppe Hein entstanden.

Einige Werke greifen behutsam in die natürliche Umgebung ein, andere suchen den skulpturalen Kontrast, erschaffen spannungsreiche Räume, machen Naturprozesse erfahrbar oder operieren mit konzepturellem Hintersinn. Viele Objekte sind begehbar, haben reizvolle Standorte abseits der Wege und eröffnen ungewöhnliche Perspektiven auf eine alte Kulturlanschaft.

Ausgangspunkt für eine Erkundungstour ist der Springhornhof im Ortszentrum von Neuenkirchen. In den umgebauten Stallungen der historischen Hofanlage finden wechselnde Veranstaltungen zur Kultur im ländlichen Raum statt. Hier erhalten Sie individuelle Tipps und aktuelle Informationen, Lagepläne, Postkarten, Kunstbücher und Editionen.

Führungen

Von Mai bis Oktober fanden an jedem ersten Sonntag im Monat öffentliche Führungen zu ausgewählten Landschaftsobjekten statt. Los geht es um 11.00 Uhr am Springhornhof. Die Teilnahme ist frei. Bitte erfragen Sie das jeweils aktuelle Programm.

Für Gruppen organisieren wir individuelle Führungen zu Fuß, per Fahrrad, Bus oder Kutsche.

Kunstverein & Stiftung Springhornhof

Tiefe Straße 4, 29643 Neuenkirchen
Tel. +49 (0)5195 933963
info@springhornhof.de
www.springhornhof.de

Kunst in der Landschaft